Ob Ratenkauf oder Leasing, beide Arten der modernen Finanzierung nehmen stetig zu. Wenn wir beispielsweise das steigende Interesse unserer Plattform rundum-ratenkauf verfolgen, wird diese These bestätigt. Denn als System hat der Ratenkauf längst seinen Siegeszug angetreten und liefert insbesondere bei der jungen Konsumentengruppe überzeugende Argumente. Warum sollte man lange sparen, wenn man doch bequem in Raten das begehrte Objekt seiner Begierde sofort kaufen kann. In vielen Geschäftsbereichen ist der Ratenkauf bereits das gängigste Zahlungsmittel geworden.

Was der älteren Generation der Kredit, ist den Jungen der Ratenkauf.

Aber, auch wir wollen an dieser Stelle warnen, wer sich zu viel erlaubt, zu viel auf  Raten kauft ohne dies nachzuhalten, kann schnell den Überblick verlieren und wird ein Kunde von Herrn P. Zwegert. Und das will ja schließlich auch keiner.

Also: mit Sinn und Verstand macht Ratenkauf Sinn und wir möchten weiter die besten Adressen liefern.

Wer sich ein Auto als Ratenkauf zulegen möchte, steht nicht alleine da. In der heutigen Zeit, sind es die wenigsten, die einen neuen Wagen „cash“ bezahlen. Unzählige Angebote zum Thema 0% Finanzierungen, Leasing und ähnliches, überrollen einen förmlich. Und es stimmt, nie war es günstiger und einfach ein neues Auto zu finanzieren, als im Jahr 2006 – 2008 (Ende wohl noch offen…)

Tipps kann man gar nicht genug geben, viele Schwarze Schafe tummeln sich am Markt. Unter dem Strich jedoch kann man es immer wieder auf die gleiche Formel bringen: Rechnen!!! Rechnen muss man können, und wer langsamer rechnet, der sollte vor einem Vertragsabschluss erst noch mal nach Hause gehen und in Ruhe nachrechen (oder rechnen lassen…)

Denn so manches Finanzierungsangebot hört sich toll an, erweist sich aber schnell als ein finanzieller Supergau.


Egal wo bei wem Sie sich Ihr neues Auto kaufen, egal ob es ein Ratenkauf sein soll, oder ein Finanzierungsangebot Ihrer Hausbank oder ein Angebot einer Leasinggesellschaft handelt eines gilt immer: Nachrechnen!!!

Und wo findet man im Internet interessante KFZ Angebote? Wir empfehlen auf jeden Fall mobile.de und autoscout24.de, die absoluten Header wenn es um Online Autokauf geht!

Wer heute auf die Suche nach einem neuen Auto geht, stellt sich neben den üblichen Fragen ( Fabrikat, Ausstattung, Farbe, Verbrauch, etc.) auch sehr häufig die Frage zu den Finanzierungsmöglichkeiten. Ratenkauf Neuwagen…danach suchen die meisten Menschen im Internet…

EU-Neufahrzeuge, Jahreswagen und Gebrauchtwagen

Die wenigsten können sich heute einen Neuwagen kaufen und in sofort und bar/cash bezahlen. Welche Finanzierung bietet sich an? Lohnt Leasing und wie hoch ist der derzeitige Zinssatz?

Als erstes versuchen wir einmal die wichtigsten Fragestellung aufzulisten, mit denen sich ein jeder befassen sollte, der über den Kauf eines Neuwagen nachdenkt (Dies gilt natürlich auch für den Gebrauchtwagenkauf):

[Die sueddeutsche.de hat einen äußerst interessanten Artikel zum Thema „Was man beim Kauf eines Neuwagens beachten sollte“ verfasst! Hier ein Auszug:

Die wichtigsten Tipps, wie sich beim Neuwagenkauf der drohende Wertverlust in Grenzen halten lässt.
Von Klaus Justen

Fährt ein Neuwagenbesitzer stolz mit seinem Auto vom Hof des Händlers, sind die ersten Meter die allerteuersten. Denn: Bereits im Moment der Zulassung verliert das Objekt der Begierde rund 20Prozent seines Neuwertes. Und schon am Ende des zweiten Auto-Jahres bringen viele Modelle allenfalls noch die Hälfte ihres Listenpreises ein, wenn man sie beim Händler in Zahlung gibt, um den nächsten Neuwagen zu ordern (siehe auch: „Bittere Wahrheiten“). Danach allerdings wird die Verlustkurve deutlich flacher – für viele Autokäufer der Grund, sich für Jahreswagen oder junge Gebrauchte zu interessieren. Denn: Diese Fahrzeuge haben, zumindest finanziell betrachtet, das Schlimmste bereits hinter sich, sind aber technisch meist so gut wie neu.…den Rest gibt es hier…]

  • Wie viel KM fahre ich im Schnitt pro Jahr?
  • Daraus ergibt sich evt. die Frage lohnt sich ein Diesel, oder Benziner?
  • Wie viel Platz muss es denn sein?
  • Wie hoch wird der Werteverlust sein?
  • Wie lange möchte ich mein neues Auto fahren?
  • Welche Klasse passt den zu mir…auch finanziell?
  • Welche Leistung (KW) muss es sein? Fahre ich eher Autobahn, oder nur Stadtverkehr?
  • usw. usw.

(mehr …)

…oder einfach mieten?

In unserem Beitrag „Leasing, die clevere Art der Finanzierung“ haben bereits darüber berichtet. Der Trend vieler Unternehmen zum Leasing ist klar erkennbar. Die Gründe sind verständlich, für Unternehmen bedeutet Leasing weniger Risiko, höhere Effizienz und mehr Liquidität. Die Konzentration kann ungebrochen dem Kerngeschäft gewidmet werden und Leasing ist ein günstiger Weg der Finanzierung kostspieliger Investitionen.

Was dabei für Unternehmen Sinn macht, kann auch für Private Haushalte durchaus eine clevere Lösung sein. Wer hat die schmerzliche Erfahrung noch nicht machen müssen. Da stellt man nach langem hin- und her fest, dass man sich schlussendlich doch für die falsche Konsole entschieden hat, weil es fürs Konkurrenzprodukt die besseren Spiele gibt.

Das kann man auch anderes angehen, z.B. für einen Tag leasen. Abgerechnet wird pro Tag, beispielsweise die Nintendo Wii für unter 7 € für einen Tag Nutzung. So kann man in Ruhe entscheiden, auf welches Produkt die Wahl fallen soll.

Wer seine Wohnung zur nächsten Party mit ordenlich viel LCD’s oder Plasma Bildschirmen tunen möchte kann dies genau so realisieren, wie sich ein Fahrrad, Auto oder was auch immer zu mieten.

Das ganze funktioniert wie auf einer großen Auktion für Dienstleistungen, es gibt Menschen die haben etwas anzubieten und es gibt Interessenten die genau dies für einige Zeit nutzen möchten… sehen sie selbst:


erento.com - Der Online-Marktplatz für Mietartikel

…die clevere Art der Finanzierung

Die Süddeutsche Zeitung informiert heute in einer 6-seitigen Beilage über einen Branchentrend, den ungebremsten Zuwachs des Leasings. 2006 stand Deutschland mit Leasing-Gütern im Wert von 54 Milliarden Euro knapp hinter Großbritannien in Europa auf Platz zwei. Mittlererweile gibt es kaum noch was, das nicht geleast werden kann. Selbst eher entlegene Teile der Gesamtwirtschaft hat diese Diversifizierung erreicht, alles von der Laboreinrichtung, über eine Turnhalle bis hin zum Diamanten Collier werden auf diese Weise finanziert. (mehr …)